Bemerkung:

Der Ringkopf ist doubliert gearbeitet, oben Silber, unten Gelbgold.

Das heißt: Metall mit einem anderen Metall belegen, so dass eine unlösliche Verbindung entsteht.

Die Altschliff - Diamanten und die Diamant - Rosen sind im Verschnitt mit Körnern gefasst und mit Millegriffes verziert.

Diese Goldschmiedetechnik ist eine Konturenverzierung – typisch für diese spezielle Verzierung sind die fortlaufenden, halbkugelförmigen Körner auf der Fasskante. Eine beliebte Technik in der Epoche des Art Déco.

Der Verschnitt ist eine Fassart bei der Diamanten und Edelsteine direkt in das Schmuckstück eingefasst und von kleinen Metallkörnern gehalten werden, die vorher mit einem Stichel aus dem Material geschnitten werden.

Die Seiten des Ringkopfs und der Ringschiene sind mit Gravuren verziert.

Bei einer Gravur handelt es sich um Einschneidungen von Verzierungen, Ornamenten und Schriften in Metall.

Die Unterseiten des Steinbesatzes sind mit Ajour-Sägungen verziert.à jour: „Zutage / durchbrochen“ – bei Schmuckstücken wird in die Unterseite des Steinbesatz durch sägen schräge, verzierende Öffnungen eingearbeitet.

Diese Technik dient auch der besseren Lichtwirkung der Steine.

Dies war früher eine beliebte Technik im Art Déco und Jugendstil.

Die Oberflächen des Rings sind poliert.

Bei dem Altschliff - Diamant handelt es sich um einen Vorläufer des heutigen Brillant im modernen Feinschliff.

Die Rondiste ist bei dem Altschliff - Diamant noch nicht in einer perfekten runden Form gehalten.

Sie erinnert an die ursprüngliche Oktaederform.

Die Rondiste verbindet den Ober- und Unterkörper des Altschliff - Diamanten.

Bei Diamant - Rosen handelt es sich um einen Schliff mit flachem Unterteil und gewölbten, facettierten Oberteil.

Diamantenqualitäten nach RAL 560 A 5 E

Reinheit:       

IF (lupenrein) = Frei von inneren Merkmalen bei zehnfacher Vergrößerung) -

vvs (Sehr, sehr kleine Einschlüsse) - vs (sehr kleine Einschlüsse) -

si (kleine Einschlüsse) -

Piquee 1 - Innere Merkmale, die für den geübten Fachmann mit bloßem Auge bei  Betrachtung zum Oberteil hin schwer erkennbar sind.

Piquee 2 - Große und/ oder zahlreiche innere Merkmale, die für den geübten Fachmann mit bloßem Auge leicht erkennbar sind und die Brillanz schwach mindern.

Piquee 3 - Große und/ oder zahlreiche innere Merkmale, die für den geübten Fachmann mit bloßem Auge sehr leicht erkennbar sind und die Brillanz deutlich mindern.

Farben:      

Hochfeines weiß (D/E) - Feines weiß (F/G) - weiß (H) - Leicht getöntes weiß (I/J) - Getöntes weiß (K/L) - Getönt (M-Z)

Diamantring

1.280,00 €Preis
  • 1  Ring in 585/f Gelbgold und Silber, mit

    3 Altschliff - Diamanten, zus. ca. o,57 ct, leicht getöntes weiß - getöntes weiß / si. - Piquée 1, und

    32 Diamant - Rosen.

     

    Gewicht:             8,3 g

    Stempel:             585

    Ringgröße:         ca. 53,5 - 54,4 (Innenumfang in mm mit zusätzlicher    Spange)

    Zustand:             gut, mit leichten Tragespuren

    Gutachten:         Lieferung mit Zertifikat

    Objekt-Nr.:          R02-59